Top Thema Corona-Virus

Die bundesweiten Corona Regeln

Kontaktbeschränkungen, Maskenpflicht, Private Feiern, Sperrstunde, Beherbergungsverbot. Hier gibt's alle Infos!

Hier gehts zur aktuellen Lage in:

>>>Land Brandenburg>>>
>>>Berlin>>>



Die aktuellen Regeln (Stand: 01.07.2021) und Einschränkungen im Überblick:

  • Bei Inzidenzen unter 100 entscheidet jedes Bundesland über die Regeln und Einschränkungen. Die Leitlinien dafür haben Bund und Länder gemeinsam festgelegt, zuletzt mit Beschluss vom 22. März 2021.
  • Eine Ausnahmeverordnung sieht Erleichterungen und Ausnahmen für geimpfte und genesene Personen vor. Sie werden in bestimmten Situationen mit Personen gleichgestellt, die negativ getestet sind.
  • Die bundesweite Notbremse ist zum 30. Juni ausgelaufen.

Das gilt für das öffentliche Leben, für private Kontakte, beim Einkaufen oder Sport

Welche Regeln gelten für private Kontakte

  • Private Zusammenkünfte des eigenen Haushalts sind in Regionen mit einer 7-Tages-Inzidenz von unter 35 mit zwei weiteren Haushalten mit zusammen maximal 10 Personen erlaubt. Diese Einschränkungen gelten nicht, wenn sich ausschließlich geimpfte und genesene Personen treffen. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Paare gelten als ein Haushalt.
  • In Regionen mit einer noch niedrigeren Infektionslage können weitere Erleichterungen festgelegt werden. Entscheidend sind die Corona-Regeln des jeweiligen Bundeslandes.
  • Die Zahl der Haushalte, aus der die weiteren Personen kommen, soll möglichst konstant und möglichst klein gehalten werden. So sehen es die gemeinsamen Beschlüsse von Bund und Ländern vom 22. März 2021 und 3. März 2021.

Was gilt für das Tragen von Masken und Mindestabstand

  • Jeder hat in geschlossenen Räumen, die öffentlich zugänglich sind, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Im Öffentlichen Personennahverkehr und in Geschäften besteht die Verpflichtung, eine medizinische Maske zu tragen. In Landkreisen mit einer 7-Tage-Inzidenz von über 100 sollen Mitfahrer auch im privaten Pkw medizinische Masken tragen, soweit sie nicht dem eigenen Hausstand angehören. Entscheidend sind auch hier die Corona-Regeln des jeweiligen Bundeslandes.
  • Mit medizinischen Masken sind folgende Produkte gemeint: OP-Masken, Masken des Standards KN95/N95 oder Masken des Standards FFP2. Weitere Informationen gibt es beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. Bundesweit gelten zudem die Abstands- und Hygieneregeln weiter.
  • Auf die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern ist konsequent zu achten. Die Hygieneregeln sind stets einzuhalten und dort, wo es geboten ist, sind medizinische Masken zu tragen. Das gilt auch weiterhin für geimpfte und genesene Personen. Hinzu kommt die dringende Empfehlung, die Corona-Warn-App zu nutzen und beim Aufenthalt mit mehreren Personen in geschlossenen Räumen regelmäßig zu lüften.

Was gilt für den Aufenthalt in der Öffentlichleit?

  • Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit mit zwei weiteren Haushalten ist möglich. Insgesamt dürfen aber nicht mehr als zehn Personen zusammenkommen. Diese Einschränkungen gelten in Regionen mit einer 7-Tages-Inzidenz von unter 35. Treffen sich ausschließlich geimpfte und genesene Personen, gilt diese Einschränkung nicht. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Paare gelten als ein Haushalt.
  • Bei niedrigeren Inzidenzen können weitere Erleichterungen beschlossen werden, die einzelnen Regelungen finden Sie auf der Internetseite Ihres Bundeslandes.

Was muss ich beachten, wenn ich einkaufen gehe?

  • Die Regelungen vor Ort trifft das jeweilige Bundesland.
  • Bei einer 7-Tage-Inzidenz von unter 50 Neuinfektionen kann der Einzelhandel geöffnet werden. Generell soll sich in einer Einrichtung mit einer Verkaufsfläche bis 800 Quadratmetern insgesamt höchstens eine Person pro 10 Quadratmeter Verkaufsfläche befinden. Bei größeren Geschäften gilt ab 800 Quadratmetern die Erlaubnis von einer Person für jede weiteren 20 Quadratmeter Verkaufsfläche. Für Einkaufszentren ist die jeweilige Gesamtverkaufsfläche anzusetzen.

    Beim Einkauf müssen Auflagen zur Hygiene eingehalten, der Zutritt zum Geschäft gesteuert und Warteschlangen vermieden werden.
  • Bei einer Inzidenz von über 50 Neuinfektionen können die Länder die Öffnung des Einzelhandels für Terminshopping-Angebote („Click and Meet“) ermöglichen. Dazu ist eine vorherige Terminbuchung nötig. Zudem muss pro Kundin oder Kunde mindestens 40 Quadratmeter Verkaufsfläche zur Verfügung stehen.
  • Darüber hinaus gilt in allen Bundesländern eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske beim Einkaufen. Damit sind folgende Produkte gemeint: OP-Masken oder auch Masken der Standards KN95 oder FFP2. Die Maskenpflicht gilt auch vor Einzelhandelsgeschäften und auf Parkplätzen. Weitere Informationen finden Sie auf der Corona-Seite Ihres Landes.

Was gilt bei Dienstleitungen im Bereich der Körperpflege, beispielsweise Friseurbesuchen?

  • Friseursalons und körpernahe Dienstleistungsbetriebe sind unter Auflagen zur Hygiene, mit Kontaktdatenerfassung und unter Nutzung medizinischer Masken geöffnet. Ein tagesaktueller Schnell- oder Selbsttest der Kundschaft ist dann notwendig, wenn bei der Dienstleistung – wie bei Kosmetik oder Rasur – nicht dauerhaft eine Maske getragen werden kann. Ein Testkonzept für das Personal wird ebenfalls vorausgesetzt. Die Regelungen vor Ort trifft das jeweilige Bundesland.

Was gilt für den Sport?

  • Die konkreten Regeln für den Sport treffen die Länder. Ist die 7-Tage-Inzidenz in einer Region stabil unter 50 Neuinfektionen, können Länder kontaktfreien Sport im Innenbereich und Kontaktsport im Außenbereich erlauben.
  • Bei Inzidenzen über 50 können die Länder Individualsport mit maximal 5 Personen aus 2 Haushalten zulassen. Auch Sport in Gruppen von bis zu zwanzig Kindern bis 14 Jahren im Außenbereich auch auf Außensportanlagen kann erlaubt werden.
  • Schwimm- und Spaßbäder sowie Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen können bei niedrigen Infektionszahlen geöffnet werden, entscheidend sind die Regelungen der Länder.

Darf ich eine religiöse Einrichtung besuchen?

  • Gottesdienste und Gebetsveranstaltungen können stattfinden, soweit die Auflagen des Infektionsschutzes eingehalten werden. Das gilt auch für Weltanschauungsgemeinschaften. Große religiöse Zusammenkünfte gilt es zu vermeiden.
  • Es gelten 1,5 Meter Mindestabstand, die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske auch am Platz sowie das Verbot des Gemeindegesangs. Zusammenkünfte mit mehr als zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind beim zuständigen Ordnungsamt spätestens zwei Werktage zuvor anzuzeigen. Auf religiöse Handlungen, die große Besucherzahlen anziehen, ist zu verzichten (zum Beispiel Wallfahrten oder Prozessionen). Auch von Chorgesang sowie Orchesterbegleitung wird abgeraten. Die Einzelheiten regeln die jeweiligen Bundesländer.

Das gilt für Gastronomie, Kultureinrichtungen und Veranstaltungen

Welche Regeln gelten für die Gastronomie?

  • Bund und Länder haben für den Bereich der Gastronomie eine generelle Öffnungsstrategie erarbeitet. Danach können bei niedrigen Inzidenzwerten die Außengastronomie sowie mit weiteren Auflagen auch die Innenräume öffnen. Entscheidend sind die Verordnungen der Länder.
  • Bei hohem Infektionsgeschehen bleiben alle Gastronomiebetriebe sowie Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen geschlossen. Davon ausgenommen sind die Lieferung und Abholung von Speisen für den Verzehr zu Hause. Der Verzehr vor Ort ist untersagt.

Dürfen Theater, Opern, Konzerthäuser und Kinos öffnen?

  • Ist die 7-Tage-Inzidenz stabil und länger als 14 Tage unter 50 Neuinfektionen, können Theater, Opern- und Konzerthäuser, Kinos sowie ähnliche Einrichtungen unter Auflagen wieder öffnen. Entscheidend sind die Verordnungen der Länder.

Sind Zoobesuche erlaubt?

  • Bei einer niedrigen Zahl von Neuinfektionen in einem Land oder einer Region können Zoos, zoologische Gärten oder Tierparks wieder besucht werden – mit Terminbuchung. Bei einer stabilen Inzidenz unter 50 können sie wieder generell öffnen. Die genauen Regelungen dazu finden Sie auf der Internetseite Ihres Bundeslandes.

Was gilt für Veranstaltungen?

  • Veranstaltungen sind im Freien oder in geschlossenen Räumen mit begrenzter Personenzahl und mit entsprechenden Konzepten erlaubt. Die genauen Regelungen dazu finden Sie auf der Internetseite Ihres Bundeslandes.

Was gilt für Museen und Galerien?

  • Museen und Galerien können bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 50 Neuinfektionen öffnen. Bei höheren Inzidenzen müssen Termine gebucht werden. Über die Öffnungsschritte entscheiden die Länder.

Das gilt für Kita und Schule

Was gilt für Kitas?

  • Generell ist die Umsetzung der Kinderbetreuung Ländersache. Die Einzelheiten zur Kinderbetreuung können Sie bei Ihrem Bundesland nachlesen. Für eine sichere Kinderbetreuung stellen die Länder durch Testkonzepte sicher, dass das Personal pro Präsenzwoche mindestens einen kostenlosen Schnelltest erhält. Soweit möglich soll eine Bescheinigung über das Testergebnis ausgestellt werden.

Welche Regelungen gelten für Schulen?

  • Wie der Unterricht vor Ort stattfindet, entscheiden die Länder als Teil ihrer Kultushoheit. Solange Präsenzunterricht stattfindet, müssen Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer zwei Mal pro Woche getestet werden. Detaillierte Informationen zum Schulbetrieb in Ihrer Region finden Sie auf der Internetseite Ihres Bundeslandes.

Das gilt für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen

Welche Regeln gelten am Arbeitsplatz?

  • Arbeitgeber sind ab dem 1. Juli nicht mehr verpflichtet, ihren Beschäftigten Homeoffice anzubieten. Allerdings können Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber ihren Beschäftigten freiwillig das Arbeiten im Home-Office ermöglichen, um sie bestmöglich vor einer Infektion zu schützen.
  • Arbeitgeber sind verpflichtet, allen Mitarbeitern, die nicht ausschließlich im Homeoffice arbeiten, regelmäßige Selbst- oder Schnelltests anzubieten, grundsätzlich mindestens zweimal pro Woche.
  • Zur weiteren Reduzierung der Fahrgastzahlen zu klassischen Berufsverkehrszeiten werden die Unternehmen aufgefordert, flexible Arbeitszeiten, wo immer möglich, so einzusetzen, dass das Fahrgastaufkommen zu Arbeitsbeginn und -ende möglichst stark entzerrt wird.

Welche Schutzmaßnahmen gelten für Pflegeheime und Senioreneinrichtungen?

  • In den Alten- und Pflegeeinrichtungen wurde den Bewohnerinnen und Bewohnern zuerst ein Impfangebot gemacht. Mittlerweile haben die meisten von ihnen sowie das Pflegepersonal eine Zweitimpfung erhalten. Dennoch ist weiterhin Vorsicht geboten. Daher gilt in vielen Heimen nach wie vor eine Test- und Maskenpflicht für Besucher. Zu den jeweils geltenden Regelungen – auch zu möglicherweise beschränkten Besuchszeiten – können die Einrichtungen Auskunft geben.
  • Für das Personal in Alten- und Pflegeeinrichtungen ist beim Kontakt mit den Bewohnern eine FFP2-Maskenpflicht sowie eine verpflichtende Testung mehrmals pro Woche vorgesehen. Der Bund unterstützt die Alten- und Pflegeheime sowie die mobilen Pflegedienste mit medizinischen Schutzmasken und durch die Übernahme der Kosten für Antigen-Schnelltests. Regelmäßige Corona-Tests sind ebenso für das Personal in mobilen Pflegediensten angezeigt.

Das gilt für Reisende

Was ist beim Reisen innerhalb Deutschlands zu beachten?

  • Es gelten die Corona-Regelungen der Bundesländer. Bahnreisenden, die trotz Einschränkungen reisen müssen, sollen ein zuverlässiges Angebot erhalten, sicher und mit viel Abstand unterwegs zu sein. Deshalb wurde die Reservierungsmöglichkeit der Sitzplätze beschränkt.

Was gilt für die Reiserückkehr und Einreise nach Deutschland?

  • Bei Einreisen aus ausländischen Risikogebieten ist die Eintragung in die digitale Einreiseanmeldung Pflicht. Daneben besteht eine zehntägige Quarantänepflicht. Eine vorzeitige Beendigung der Quarantäne ist nur durch einen negativen Test möglich, der frühestens am fünften Tag nach der Einreise abgenommen wurde. Wer genesen, vollständig geimpft oder negativ getestet ist, muss einen entsprechenden Nachweis der zuständigen Behörde vorlegen. Dann bedarf es nicht der Quarantäne. Für Einreisende aus besonders betroffenen Regionen (Hochinzidenz-Gebiete) sowie Virusvarianten-Gebieten gelten strengere Regeln.
  • Detaillierte Informationen für Reiserückkehrer und Einreisende nach Deutschland erhalten Sie in den Informationen für Reisende. Weitere Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Reisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen, Grenzkontrollen und weiteren Themen in Zeiten der Corona-Pandemie finden Sie in den Fragen und Antworten des Bundesinnenministeriums.

Was ist bei Reisen ins Ausland zu beachten?


Stand: 01.07.2021


undefined
BB RADIO Livestream
Audiothek