Das 9-Euro-Ticket ist da!

Tipps für tolle Ausflüge in ganz Brandenburg und darüber hinaus

Bild:9-Euro-Ticket

Für 9 Euro mit Bus und Bahn durch ganz Brandenburg und Berlin - in den kommenden Monaten haben wir die Chance, unsere Region noch einmal etwas genauer kennenzulernen. Hier die besten Insider-Tipps unserer BB RADIO Lokalredakteure!

Quer durch Brandenburg mit dem RE1

Die wichtigste Brandenburger Bahn-Linie ist der RE1. Mit dem kommt ihr von Cottbus, über Frankfurt/Oder, Berlin, Potsdam und Brandenburg an der Havel bis nach Magdeburg.

Und es lohnt sich auch mal in den kleineren Städten Halt zu machen.

In Fürstenwalde, im Kreis Oder Spree könnt ihr beispielsweise zu Fuß auf Entdecker-Tour gehen und einen Abstecher ins Biermuseum machen - da dürft ihr übrigens auch gerne mal kosten. Fürstenwalde feiert in diesem Jahr außerdem 750. Jubiläum. Anfang Juli gibt es passend dazu ein großes Stadtfest.

Wer lieber etwas im westlichen Brandenburg erleben möchte, kann mit dem RE1 ja auch einfach nach Werder fahren. In der Blütenstadt an der Havel könnt ihr über Obst-Wiesen und Weinberge schlendern. Und auch die Altstadt ist einen Besuch wert. Die liegt auf einer Insel - und versprüht gerade im Sommer nahezu mediterranes Flair. Ihr könnt dort zum Beispiel auch durch romantisch-verwinkelte Gassen spazieren.

Durch den Nordwesten mit dem Prignitz-Express

Für eine Reise in den Nordwesten Brandenburg lohnt sich immer der Prignitz-Express. Der RE6 bringt euch von Berlin bis nach Wittenberge. Und dort sollte man definitiv einen Stopp machen. Wittenberge an der Elbe ist eine richtige Urlaubsstadt mit Deich, Hafen, Promenade und dem ganz neuen Strandbad Friedensteich mit Badeinsel, Tretboot und Stand-Up-Paddle-Board-Verleih. Wirklich ein perfektes Ausflugsziel für den Sommer. Und ein Muss für Aktive, denn dort gibt es den Elberadweg, die Funtasy-World, die Grüne Route zum Wandern und die Alte Ölmühle mit ihrem Kletterturm.

Der Prignitz-Express hat noch mehr Highlights auf seiner Route. Zum Beispiel Perleberg mit seiner wunderschönen Altstadt, Rad- und Bootstouren und dem beliebten Tierpark. Und auch Neuruppin hat viel zu bieten. Ferien am und auf dem Ruppiner See, Shopping- und Schlendertouren durch die wunderschöne restaurierte Innenstadt und als Fontanestadt richtig viel Kulturprogramm. Also: Einsteigen bitte, in den Prignitz Express!

Mehr als nur Gurken und Wasser in der Niederlausitz

Erster Tipp in der Lausitz natürlich der RE2. Da weiß man als Tagesausflüger gar nicht wo man zuerst aussteigen soll: Eine Kahnfahrt im Spreewald - Halt in Lübbenau? Oder doch eine Station weiter nach Brand für einen karibischen Kurzurlaub im Tropical Islands?

Für einen Großstadt-Sightseeing-Shopping-Trip geht es weiter bis zum Berliner Alexanderplatz. Ostseeluft gibt es wenn man bis zur Endstation sitzen bleibt und erst in Wismar aussteigt. Wer lieber Berge statt Wasser sehen will, steigt in die RB65 nach Zittau - eine wunderschöne Altstadt die sich bis nach Hollywood herumgesprochen hat, erreicht man mit der RB 64 nach Görlitz.

Mit der Heidekrautbahn durch den grünen Nordosten

Die RB27 ist legendär: Mit Gummistiefeln im Rucksack und der Spinnrute im Gepäcknetz zum Angeln an den Lotschesee fahren und dann vielleicht noch ein bisschen mit dem Rad weiter. Erholung pur! Egal, an welchem Bahnhof man aussteigt: grüne Wiesen und Wälder, kristallklare Seen und idyllische Dörfer mit historischen Dorfkernen laden ein zu Spaziergängen, Wanderungen oder Bootsfahrten entlang der Strecke der Heidekrautbahn.

Kleine und große Eisenbahnfans sollten unbedingt im Heidekrautbahn-Museum in Basdorf Halt machen. Oder: Wandlitz entdecken mit seinem Strandbad, dem Agrarmuseum Barnim-Panorama, das berühmte Jagdschloss Schorfheide oder auch der Sandmännchenpfad in Groß Schönebeck. Von hier verlängert dann sogar noch der HeideLiner (Ausflugsbus) die Linie direkt ins Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin.

Der RE3 und der RE5 werden an den Wochenenden außerdem bis Rostock und Stralsund verlängert, so kommt man ohne Umsteigen mit Kind und Kegel ans Meer. Gut zu wissen: Diese Linien werden dann mit mehr Zügen verstärkt.

Wer noch mehr Sparen möchte, reist zum Polenmarkt - entweder mit der Niederbarnimer Eisenbahn RB26 von Ostkreuz nach Küstrin oder umgekehrt. Außerdem kommt man per Shuttle-Bus auf den Polen-Markt nach Hohenwutzen - täglich über Werneuchen und Ahrensfelde.

undefined
Livestream Berlin/Potsdam
Audiothek