• icon job
  • icon megnifier
loader

Die Lausitz hilft helfen! BB RADIO und WochenKurier sagen DANKE!

13.000 € gesammelt - eine Schaukelanlage für das Kinderhaus „Pusteblume“!

BB RADIO und der Wochenkurier sagen DANKE! Die gemeinsame Spendenaktion für eine Schaukelanlage am Johanniter-Kinderhaus „Pusteblume“ in Burg/Spreewald war ein voller Erfolg: die benötigten rund 13.000 Euro für eine Integrations-Schaukel sind dank zahlreicher Spenden vieler Lausitzer pünktlich vor der Eröffnung zusammen gekommen. Einen gigantischen Beitrag hat unser Alex Knappe geleistet. Er hat sage und schreibe 2.200 € über eine Online-Sammelaktion in die „Spenden-Box“ reingelegt.

Nun wird die Eröffnung vom Kinderhaus „Pusteblume“ − Brandenburgs erste und einzige stationäre sowie ambulante Einrichtung für Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzenden Krankheiten – in Burg/Spreewald amFreitag (1. Mai 2020) digital gefeiert. Die große Party vor Ort muss aufgrund der derzeit bestehenden Kontaktverbote vor ausfallen. Dafür gibt’s den ganzen Tag „digital“ Teamvorstellungen, Interviews und Rundgänge durchs Haus.

Auf den Social-Media-Kanälen


kann man die Eröffnung (fast) live mit erleben.

Mit der nun aufgebauten Schaukel-Anlage können die Bewohner des Hauses – zusammen mit ihren gesunden Geschwistern und Eltern – durch die Luft schwingen … Erlebnisse, die für sie sonst überhaupt nicht möglich sind. Für die Integrations-Schaukel und das Drumherum (Installation, Gestaltung der Außenanlagen)wurden 13.000 € benötigt, denn eine Standardlösung ist dafür einfach nicht möglich.

Nochmals „Danke“ an alle Spender! Wir freuen uns jetzt, dass die Kiddies zur Eröffnung „fliegen“ können!

Und wer immer noch ein paar Euro geben möchte:

Das Spendenkonto für die Schaukel:
IBAN DE96 3506 0190 1084 6510 16
BIC GENODED1DKD
Bank für Kirche und Diakonie
Verwendungszweck: Integrations-Schaukel

Und auf:  www.johanniter.de


Das Kinderhaus „Pusteblume“ - ein Projekt für Kinder, die unserer ganz besonderen Hilfe bedürfen

Seit 10 Jahren arbeitet der Träger, der Regionalverband Südbrandenburg des Landesverbandes Berlin/Brandenburg des Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (JUH), an dieser einzigartigen Idee, und seit 2016 geht’s an die Umsetzung. Es ist ein sehr ambitioniertes Projekt, denn die Investitionssumme von 9,5 Mio. Euro wurde bisher ohne einen Euro staatliche Zuschüsse und Förderung, aber u. a. mit 3,5 Mio. Euro Spenden erbracht.

Das Herzensprojekt des Regionalverbandes Südbrandenburg der Johanniter und vieler Partner aus der Region, die seit Jahren mit dabei sind, ist nun auf der Zielgeraden. Der Bau liegt im Zeitplan und die Verantwortlichen sind zuversichtlich: Am 1. Mai 2020 soll das Haus offiziell eröffnet werden - hoffentlich dann auch mit Ihrer Integrations-Schaukel.


Bild Die BB RADIO App
Icon Icon
image

Ava Max

Torn

WO?

WANN?