• icon job
  • icon megnifier
loader

Anzeige


Das sind die HörerHelden 2020

Wir wollen Danke sagen!

Feierliche Zeremonie für die „BB RADIO-HörerHelden 2020“ in Anwesenheit von Schirmherrn Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke. Feierlicher Abschluss-Empfang am Freitag (04.12.2020) für fünf „Helden des Alltags“ in Potsdam. BB RADIO und Lotto Brandenburg hatten alle „BB RADIO-HörerHelden 2020“ gemeinsam mit dem Team des „Johanniter-Lesehundes“ des Regionalverbandes Potsdam-Mittelmark-Fläming eingeladen.

Eine Herzenssache stand auf der Agenda: die besondere Anerkennung des Ehrenamtes! In den vergangenen Wochen waren unsere Hörer aufgerufen, ihre Favoriten - die mit viel Engagement und Leidenschaft uneigennützig Großes für die Gesellschaft leisten -  für die „HörerHelden-Awards 2020“ zu nominieren. Zusätzlich lobte Ministerpräsident Dietmar Woidke wieder einen Sonderpreis aus, mit dem das ehrenamtliche Engagement eines Vereins oder Projektes prämiert werden sollte.

Und seit Montag, den 30.11.2020 wurde dann jeden Tag der „Rote Teppich“ ausgerollt – jeden Tag ein/e „Alltagsheld/in“ geehrt, denn in diesem Jahr der „besonderen Herausforderungen“ gab’s etwas ganz Anderes: Statt großer Gala machten sich Alexander Purrucker, Clara Himmel, Maiki  sowie Ministerpräsident Dietmar Woidke als Laudatoren höchstpersönlich auf den Weg zu den „Alltagshelden“ und überraschten sie an ihrem Arbeits- oder Ehrenamtsplatz mit der Auszeichnung. Die Anerkennung ist verbunden mit jeweils 1.000 € und einer eigens dafür angefertigten Skulptur – ein rotes Herz.

Die BB RADIO-HörerHelden 2020

> Kategorie „Sport und Gesellschaft“ – Jennifer Schneider (Strausberg, Märkisch-Oderland) - Sie erhält die Auszeichnung für ihr besonderes, fast 20 Jahre währendes ehrenamtliches Engagement als Sportlerin, Trainerin und leidenschaftliche Funktionärin für die – noch – weitgehend unbekannte Sportart TeamGym, die sie beim Strausberger KSC aufgebaut hat.

> Kategorie „Soziales Engagement“ – Thomas und Martin Höntsch (Ruhland, Oberspreewald-Lausitz) - Die „Multi-Funktionäre“ sind seit Jahren als Stadtverordneter bzw. ehrenamtlicher Bürgermeister, als Führungskräfte in der Freiwilligen Feuerwehr und des DRK-Kreisverbandes von Oberspreewald-Lausitz sowie im Karnevalsverein im Einsatz.

> Kategorie „Kinder und Zukunft“ – Franziska Richert (Schorfheide, Barnim) - Sie erhält den Award für  ihren über 10-jährigen Einsatz als Sanitäterin, Rettungsschwimmerin, Vorstandsmitglied des DLRG Barnim e.V. sowie als Teammitglied beim Katastrophenschutz Bundeseinheit.

> Der Sonderpreis des Ministerpräsidenten - Er geht an das Team des „Johanniter-Lesehundes“ des Regionalverbandes Potsdam-Mittelmark-Fläming unter Leitung des Ehrenamtlers Michael Schuchhardt. Diese ganz besonders geschulten Hunde leisten „Lesehilfe“ für Grundschüler auf sehr einfühlsame Art, denn sie werten nicht, sie korrigieren nicht, sie „hören“ einfach nur zu … Das Ergebnis: die Kinder werden nicht verunsichert, fühlen sich durch die Anwesenheit der Hunde geborgen, lernen einfach besser lesen und werden selbstsicherer.

slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image

 

Der BB RADIO HörerHeld
"Sonderpreis des Ministerpräsidenten"

- Michael Schuchardt aus Potsdam -

„Roter Teppich“ für ein besonderes Team ausgerollt: Donnerstagnachmittag nahm Michael Schuchardt gemeinsam mit Labrador-Dame Luna einen außergewöhnlichen Preis entgegen: den „Sonderpreis des Ministerpräsidenten“. Der leidenschaftliche Ehrenamtler der Johanniter Potsdam-Mittelmark-Fläming baute gemeinsam mit seinen Mitstreitern – neben ihren jahrelangen Einsätzen mit ausgebildeten Begleit- und Therapiehunden – das Projekt „Lesehunde“ auf. Diese ganz besonders geschulten Hunde leisten „Lesehilfe“ für kleine Schüler auf einfühlsame Art: Sie werten nicht, sie korrigieren nicht, sie „hören“ einfach nur zu … Das Ergebnis: die Kinder werden nicht verunsichert, fühlen sich durch ihre Anwesenheit geborgen, lernen einfach besser lesen und werden selbstsicherer.

Ministerpräsident Dietmar Woidke, seit Jahren Schirmherr der alljährigen BB RADIO-Aktion „Die BB RADIO-HörerHelden“ vergibt in diesem Rahmen stets den Sonderpreis, der – neben einer Skulptur – mit 1.000 € für ein Projekt dotiert ist. In den vergangenen Jahren wurde der Preis stets auf einer großen BB RADIO-Gala vergeben, in diesem „herausfordernden Jahr“ musste eine Alternative gefunden werden. Und so wurde Ehrenamtler Schuchardt von Ralf Boost, Vorstand der Johanniter des Regionalverbandes, zu einem angeblichen Interview-Termin ins BB RADIO-Funkhaus bestellt und dort erwarteten ihn der „Rote Teppich“ und Ministerpräsident Dietmar Woidke.

Neben dem augenzwinkernden Hinweis von Woidke an „Herrchen Michael“ seine Hündin Luna mit einem besonderen Leckerli an diesem Tag zu ehren, würdigte er vor allem Schuchardts jahrelange Einsätze. Da geht es für ihn mit seinem Hund zu Menschen in Kliniken, um sie u.a. bei Therapien nach schweren Unfällen zu unterstützen, zu schwerstkranken Kindern oder auch in die Tagespflege. Sein Herzensprojekt „Lesehunde“ zu etablieren ist seit anderthalb Jahren am Start und die Nachfrage ist riesig. Und so bildete er inzwischen weitere sieben Lesehunde-Teams (Hund mit Herrchen oder Frauen) aus. „Sie sind dabei unermüdlich und beharrlich, man spürt förmlich, wie leidenschaftlich Sie bei der ,Lesehund-Sache‘ sind. Diese Auszeichnung haben Sie sich – zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – absolut verdient“, so Woidke in seiner Laudatio.

slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image

 

Die BB RADIO HörerHeldin - Kategorie "Kinder & Zukunft"

- Franziska Richert aus Eberswalde -

„Roter Teppich“ für Powerfrau ausgerollt! Mittwochmittag erhielt Rettungsschwimmerin und Sanitäterin Franziska Richert aus Schorfheide von der Regionalleitstelle Nordost via Pager das Einsatzstichwort SAN/DEKON (Sanitäts-/Dekontamination-Einsatz) und sauste zur übermittelten Adresse in die Fritz-Reuter-Straße. Dort in der Geschäftsstelle des DLRG Barnim e.V. wurde sie mit einer besonderen Ehrung überrascht: BB RADIO-Morgenshow-Moderatorin Clara Himmel war mit Kollegen Alexander Knappe und Chefredakteur Jens Herrmann gekommen, um ihr im Namen der Hörer, Lotto Brandenburgs sowie Schirmherrn Ministerpräsident Dietmar Woidke den Titel „BB RADIO-HörerHeldin 2020“ zu verleihen. Es war ein sympathischer Ausnahme-Deal von BB RADIO mit der Regionalleitstelle, die mit dem Absetzen dieser außergewöhnlichen Einsatz-Meldung auch ihre Wertschätzung für das Ehrenamt ausdrücken wollte.

Franzi Richert, beruflich als Assistentin der Geschäftsführung eines Steuerbüros tätig, ist ihrer Freizeit eine der wichtigsten Frauen des DLRG Oberbarnim e.V.. Sie erhält die Auszeichnung für ihr besonderes über 10 Jahre währendes ehrenamtliches Engagement als Rettungsschwimmerin, Sanitäterin, Vorstandsmitglied sowie als kompetente Einsatzkraft im Katastrophenschutz Bundeseinheit. Sie ist einfühlsame „Begleiterin“ für die Kiddies, die noch nicht schwimmen können. Für sie steht Franzi mehrmals wöchentlich am Beckenrand, bringt ihnen geduldig das so lebensrettende Schwimmen bei. Sie sichert in den Sommermonaten die Aufsicht auf und an den Seen, sie ist als Freiwillige im Corona-Testzelt am Forßmann Klinikum Eberswalde im Einsatz oder als Suchtruppführerin zur Bekämpfung der afrikanischen Schweinepest unterwegs … sie ist eine „Powerfrau des Ehrenamts“.

slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image

 

Die BB RADIO HörerHelden - Kategorie "Soziales Engagement"

- Martin und Thomas Höntsch aus Ruhland -

Ein kleiner Deal zwischen Personalamtschefin Lisa Katzschke und Pressesprecherin Sarah Werner vom Landratsamt Oberspreewald-Lausitz machte Dienstagmittag eine Überraschung möglich. Die beiden Frauen hatten ihre Kollegen Martin und Thomas Höntsch zu einem Alibi-Termin einbestellt. Doch statt Meeting standen die 27-jährigen Zwillinge plötzlich in Senftenberg auf dem „Roten Teppich“. Den hatte BB RADIO-Chefredakteur Jens Herrmann gemeinsam mit Morgenshow-Moderator Alex Purrucker und "Tattoo" Krause ausgerollt, um ihnen im Namen der Hörer, Lotto Brandenburgs sowie Schirmherrn Ministerpräsident Dietmar Woidke den Titel „BB RADIO- HörerHelden 2020“ in der Kategorie „Soziales Engagement“ zu verleihen.

Martin Höntsch, Sachbearbeiter für Aus- und Fortbildung, sowie sein Bruder Thomas, Verwaltungsfachangestellter in der Presseabteilung, sind ein sympathisches „Doppelpack“, das in seiner Freizeit bewegt, vorantreibt, mitmischt, immer noch eine Schippe drauf legt... So kann man die „Multi-Funktionäre des Ehrenamts“ wohl am besten erklären. Ob Stadtverordneter oder ehrenamtlicher Bürgermeister in der Elsterstadt Ruhland, Führungskraft oder Kreisausbilder der Freiwilligen Feuerwehr für den Landkreis Oberspreewald-Lausitz, Mitglieder im DRK-Kreisverband, „Ton- und Taktangeber“ im Karnevalsverein, neben dem Beruf noch ein Verwaltungsmanagement-Studium absolvieren ... für sie gibt es den „40-Stunden-Tag“. Das ehrenamtliche Engagement ist für die beiden im besten Sinne „Bürgerpflicht“, ohne viel Wirbel um sich zu machen, und daher sind sie für viele „einfach der Hammer und haben den Titel ,BB RADIO-HörerHeld 2020‘ mehr als verdient“, heißt es im Vorschlag einer Hörerin.

slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image

 

Die BB RADIO HörerHeldin - Kategorie "Sport"

- Jennifer Schneider aus Strausberg -

Die 32-Jährige Mutter einer kleinen Tochter erhält die Auszeichnung für ihr besonderes, fast 20 Jahre währendes ehrenamtliches Engagement als Trainerin und leidenschaftliche Funktionärin für eine in Deutschland – noch – sehr außergewöhnliche Sportart: TeamGym! Mit 15 Jahren erwarb sie bereits die Trainerlizenz für diese mitreißende Mannschaftssportart aus Skandinavien. Seitdem powert sie – neben Abitur, Lehramts-Studium und heute als Sportund Mathematiklehrerin am Theodor-Fontane-Gymnasium – für „ihre“ Kinder und die Förderung von TeamGym.

slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
slider-image
Icon Icon
image

Survivor

Eye Of The Tiger

WO?

WANN?