• icon job
  • icon megnifier
loader

Am 05.05. kochte Marlitt zusammen mit Ralf Weißmann - Inhaber
und Chefkoch vom Hotel & Gasthof zur Linde in Wildenbruch

Das Hotel & Gasthof zur Linde mit seinem umfangreichen Veranstaltungsprogramm einer der lebendigsten und beliebtesten Landgasthöfe der Mark Brandenburg. Regelmäßig werden Konzerte, Tagungen und Feste ausgerichtet und nicht zuletzt die Nähe zur Wildenbrucher Feldsteinkirche und zum Standesamt im Alten Schulhaus gleich auf der anderen Straßenseite hat den Gasthof Zur Linde zu einem begehrten Ausrichtungsort für Hochzeitsfeiern werden lassen. Wir verwöhnen Sie mit Spezialtäten aus der Brandenburger Küche – traditionelle Gerichte leicht und zeitgemäß interpretiert. Ob Sie allein einen Abend der Stille begehen oder mit vielen Freunden ein großes Fest feiern möchten, im Restaurant unseres Gasthofs finden Sie das passende Ambiente. "Erlebnisreich, genussvoll & kulinarisch."

Pochierte Forellenröllchen mit Quinoa-Spargelrisotto
Für 4 Portionen

 

Schritt 1: Porchierte Forellenröllchen

Zutaten:

  • 8 Portionen tiefgekühlte Forellenfilets
  • Saft von einer Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g frischer Blattspinat
  • 750 ml Fischfond
  • 2 Schalotten
  • 50 g Butter
  • 250 ml Wein
  • 250 ml Sahne
  • Muskat
 

Zubereitung: Forellenfilets nach restlichen Gräten absuchen und diese mit einer Pinzette auszupfen. Fisch mit der Hautseite nach unten unter Klarsichtfolie etwas flach drücken, Folie abnehmen und den Fisch mit Zitronensaft beträufeln, salzen, pfeffern und mit Spinatblättern belegen. Mithilfe der Folie die Forellenfilets vorsichtig aufrollen und einzeln straff in Folie einwickeln. Enden evtl. mit Küchengarn zubinden. 500 ml Fischfond in einem kleinen Topf erhitzen, aber nicht kochen. Forellenpäckchen einlegen, Hitze reduzieren und zugedeckt 10-15 Minuten garziehen lassen. In der Zwischenzeit Schalotten sehr fein hacken, Butter in einem Topf zerlassen und Schalotten darin andünsten. Mit Wein ablöschen, kurz aufkochen und Sahne und restlichen Fischfond zugeben. Soße unter Rühren um mindestens 1/3 reduzieren, zum Schluss mit Salz und Muskat würzen. Fischröllchen aus der Folie wickeln und halbieren.


Schritt 2: Quinoa-Spargelrisotto

Zutaten:

  • 400 g Spargel
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Quinoa
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • Kreuzkümmel
  • Chili
  • 1/2 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
 

Zubereitung: Spargel waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Aus den Schalen und der Gemüsebrühe einen Spargelfond kochen. Quinoa in ein Sieb geben, unter fließend heißem Wasser waschen und abtropfen lassen. Quinoa in einem Topf mit dem Spargelfond ca. 20 Minuten kochen. Bei geschlossenem Deckel weitere 5 Minuten quellen lassen. Knoblauch abziehen und fein hacken. Frühlingszwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen, Knoblauch und Frühlingszwiebel kurz anbraten, dann die Spargelscheiben dazugeben. Mit Kreuzkümmel und Chili würzen und 7-10 Minuten bissfest garen. Nach Bedarf 2-3 EL Wasser zugeben, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken, noch einmal kurz ziehen lassen und warm stellen. Auf vorgewärmten Tellern aus der Soße der Forellenröllchen einen Spiegel gießen und die pochierten Forellenröllchen und das Quinoa-Spargelrisotto darauf anrichten.

HIER könnt ihr das Rezept herunterladen!

Hier gibts die Kochshow zum Nachhören!


<<< HIER gehts zurück zur aktuellen Kochshow! <<<

WO?

WANN?