Service

Bundesverfassungsgericht entscheidet für Altanschließer!

Tausende Grundstücksbesitzer in Brandenburg können aufatmen:
Sie sparen jetzt viel Geld - teilweise geht es um fünfstellige Beträge.

Denn die umstrittenen Gebühren für Abwasseranschlüsse aus DDR-Zeiten sind rechtswidrig. Das hat das
Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg am Donnerstag entschieden und ist einem Urteil des
Bundesverfassungsgerichts gefolgt.

Demnach kann und darf niemand rückwirkend zur Kasse gebeten werden. Das gilt auch für Fälle von
Wasseranschlüssen aus den 90er Jahren, so die Richter.

Damit ist klar: So genannte Altanschließer bekommen ihr Geld zurück, oder können auf die Überweisung verzichten.
Wer bereits gezahlt hat, sollte aber nachhaken, wenn die Rückzahlung ausbleibt, sagt der Cottbuser Rechtsanwalt
Peter Göpfert.

>>> Die Rechtsanwaltskanzlei hat für alle Fragen eine Hotline geschaltet: 0355 / 289 20 10. <<<