Eine Gemeinschaftsaktion von BB RADIO, BlickPunkt und PreussenSpiegel

"Die Region hilft helfen!"

Zum dritten Mal gibt es die erfolgreiche „Allianz der Unterstützer“! Gemeinsam mit BlickPunkt und Preussenspiegel startet BB RADIO alljährlich in der Vorweihnachtszeit eine Spendenaktion für ein ganz konkretes Projekt der Kinderklinik/Klinikum Westbrandenburg am Standort in Potsdam.

Einiges haben wir gemeinsam mit unseren Hörern und Lesern in den vergangenen zwei Jahren erreicht. So konnten NeoCams für die Frühchen-Station (eine „Kamera-Überwachung“, die „soziale Bindungen“ bis in die Familien schafft), ein Polysomnographie-Gerät sowie mobile Langzeit-EKG-Geräte für kranke Kinder angeschafft werden…

Doch die High-Tech-Medizin kann den Kindern oft noch besser helfen, wenn es ihnen emotional gut geht. Dafür sind deren Eltern unersetzlich. Für das Team des Klinikum Westbrandenburg selbstverständlich: die Eltern-Kind-Beziehung gerade während der Erkrankung des Kindes zu unterstützen. Manchmal sind es kleine Dinge, die diese wichtigen emotionalen Bindungen im Heilungsprozess unterstützen…

Professor Thomas Erler und Oberschwester Heidi Krüger setzen sich für das Wohl ihrer kleinen Patienten ein.<br>Foto: Klinikum Westbrandenburg
Professor Thomas Erler und Oberschwester Heidi Krüger setzen sich für das Wohl ihrer kleinen Patienten ein.
Foto: Klinikum Westbrandenburg


Kuscheln und heilen – die "Blaulicht-Decken"

Sie ist bekannt: die Neugeborenen-Gelbsucht! Viele Säuglinge „erkranken“ in den ersten Tagen nach der Geburt daran. Erfahrungsgemäß verläuft der Abbau des sogenannten Bilirubins (ist für die Gelbfärbung der Haut verantwortlich) nach spätestens fünf Tagen harmlos, aber ca. 100 bis 150 Neugeborene der Potsdamer Kinderklinik müssen jährlich eine Photo(„Blaulicht“)-Therapie machen. Dann geht’s in einen separaten Raum, unter eine Blaulicht-Lampe, mit einer speziellen Brille in den Inkubator. Die erste körperliche Bindung, die Mutter und Neugeborenes nach der Entbindung aufgebaut haben, wird in diesem wichtigen frühen Stadium unterbrochen.

Deshalb wollen Ärzte und Schwestern gern die „Blaulicht-Decken“ einsetzen. Diese haben den Vorteil, dass die Kinder wie in einen kleinen Kokon „eingewickelt“ oder in ein „Säckchen“ gesteckt werden können und die Bestrahlung mit Blaulicht homogen von allen Seiten dank spezieller LED-Technik möglich ist.

Es kann weiter gekuschelt oder gestillt und die enorm wichtige Mutter-Kind- Bindung kann so (fast) störungsfrei aufrechterhalten werden. Cirka 6.000 € kostet eine „Blaulicht-Decke“ und ihr Einsatz wird nicht von den Krankenkassen finanziert. Deshalb rufen wir unsere Leser und Hörer auf, in diesem Jahr das Portmonee auch für dieses besondere Geschenk zu öffnen, denn jeder Euro zählt!

Samstag im BlickPunkt und Mittwoch/Samstag im PreussenSpiegel sowie bei BB RADIO am Sonntag von 9 bis 12 Uhr werden wir über die engagierte Arbeit der Ärzte an der Kinderklinik Potsdam berichten, lassen Eltern bzw. betroffene Kinder zu Wort kommen und berichten über die Heilungschancen, die durch spezielle Geräte in den letzten Jahren einfach besser geworden sind.

Dafür haben wir eine gemeinsame Aktionsseite eingerichtet. Hier finden Sie alle Informationen, Fotos, Interviews und welche Prominenten diese Idee unterstützen.
www.dieregionhilfthelfen.de/die-aktion.html


Empfänger der Spenden:
"Pro Kinder BB e.V. - Verein zugunsten der gesundheitlichen Entwicklung von Kindern"
Mittelbrandenburgische Sparkasse MBS
IBAN:
DE54 1605 0000 1000 9828 38
BIC:
WELADED1PMB