Gemeinsam mit Lotto Brandenburg!ANZEIGE

Ministerpräsident Woidke ehrte
BB RADIO HörerHelden 2014

Swen Bober (Wittenberge), León-Maurice Zehrt (Potsdam) und Ines Baumgarten (Angermünde) sind die „Helden des Alltags“!

Mit einer feierlichen Veranstaltung am 06. Dezember 2014, auf Schloss Diedersdorf ehrte BB RADIO in diesem Jahr erneut seine „HörerHelden“. Ministerpräsident Dietmar Woidke nahm als Schirmherr und Ehrengast – gemeinsam mit Programmchef Torsten Birenheide – die Auszeichnungen vor.

Fußballtrainer Swen Bober aus Wittenberge, der Potsdamer Schüler León-Maurice Zehrt und Ines Baumgarten aus Angermünde wurden, stellvertretend für die Tausenden „Helden des Alltags“, mit der Auszeichnung „BB RADIO-HörerHeld 2014“ geehrt. Die Anerkennung ist mit 1.000 € und einer eigens dafür angefertigten Skulptur verbunden.

Ministerpräsident Dietmar Woidke bedankte sich in seiner Rede für das tägliche Engagement aller Ehrenamtler. Brandenburg ist bundesweit das Land mit der Höchstzahl von ehrenamtlich Engagierten. Jeder Dritte, der älter als 16 Jahre ist, ist in irgendeiner Art und Weise im Ehrenamt tätig und Vieles wäre in der Gesellschaft nicht möglich, wenn es diese Menschen nicht gäbe.


Der „BB RADIO-HörerHelden“-Award wurde bereits zum zweiten Mal – in diesem Jahr gemeinsam mit LOTTO Brandenburg -
für besondere Leistungen an Menschen, die mit viel Engagement und Leidenschaft uneigennützig Herausragendes für unsere Gesellschaft leisten, vergeben.
Er wird jährlich verliehen.



Das sind die BB RADIO HörerHelden 2014!

Swen Bober,
Trainer „FSV Veritas Wittenberge/Breese"

León-Maurice Zehrt, Lebensretter und uneigennütziger Helfer "Vermittler zwischen den Generationen"

Ines Baumgarten,
Vorsitzende des Vereins "Uckermark gegen Leukämie e.V."

Fotos@Mario Firyn


Die Auswahl für die diesjährigen Awards, die von der Sender-Jury unter Hunderten von Vorschlägen ermittelt wurde, fiel u.a. auf den Wittenberger Swen Bober. Er trainiert seit 15 Jahren die Fußballer des FSV Veritas Wittenberge/Breese und formte aus Kindern die 1. Männermannschaft. „Die schönste Nebensache der Welt“ ist für ihn in seiner Freizeit zur Hauptsache geworden. Doch es zählen nicht nur fußballerische Qualitäten, Swen Bober ist auch „Lebensberater“ für die Heranwachsenden. Sportler zu sein, heißt für ihn kämpfen - auch im Leben. Immer wieder aufsteh’n, Vertrauen, Mut zu geben und sich über die Erfolge der jungen Menschen im Leben und auf dem Platz zu freuen, machen ihn für „seine“ Jungs zum Helden...

„Kleiner Mann ganz groß!“ Der erst 13-jährige León-Maurice Zehrt aus Potsdam erhielt ebenfalls eine Auszeichnung als „HörerHeld 2014“. Er rettete in einer dramatischen Situation das Leben seiner Mutter und ist auch ein völlig uneigennütziger Helfer für alte Menschen. Bei Besuchen in Pflegeheimen ist er u.a. Zuhörer und inzwischen „Vermittler zwischen den Generationen“. Aber auch die zeitweilige Pflege eines Babys sowie die Aufzucht von kleinen vernachlässigten Welpen sind für den Schüler eine Selbstverständlichkeit im Leben geworden.

Ines Baumgarten aus Angermünde wurde für ihr Engagement als Vorsitzende des Vereins „Uckermark gegen Leukämie e.V.“ geehrt. Aus einem schweren persönlichen Schicksal entstand ein Verein, der weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden ist. Über 1000 Menschen ließen sich inzwischen durch Aktionen des Vereins typisieren, um als mögliche Spender für Knochenmarktransplantationen zur Verfügung zu stehen. Die Justizangestellte knüpft engagiert gigantische Netzwerke und ist vor allem für die Betroffenen und ihre Angehörigen eine Stütze in den schwersten Momenten des Lebens.


Die BB RADIO HörerHelden 2014: Aus der Region – für die Region.
Eine Gemeinsame Aktion von BB RADIO und Lotto Brandenburg